Artikelnummer
NEW-114
Hersteller
Fauna Marin GmbH
Inhalt
1Stück

0,01 (Grundpreis: 0,01  € / Stück)

inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten


* Gilt für Lieferungen nach Deutschland.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.



Schlammfilter

Grundsätzliches:

Die EcoSystem™ Schlammfilter-Methode ist eine Filtermethode auf ökologischer Basis. Die Ecosystem Filtermethode simuliert das Korallenriff mit seinen natürlichen Filtermethoden. Das Wasser wird durch die Photosynthese der Caulerpaalgen stark mit Sauerstoff angereichert, durch die gleichzeitige Wasseroberflächenbewegung, und Strömung wird kein weiteres Gerät zur Steigerung des Sauerstoffgehalts benötigt. Das Wachstum der Caulerpaalgen verhindert Fadenalgenwachstum, da sie diesen durch ihr eigenes Wachstum Nährstoffe dem Wasser entziehen.

Bei der Ecosystem Filtermethode werden die Endprodukte des Stoffwechselkreislaufs der Fische / Korallen in Pflanzenwachstum (Caulerpas) umgewandelt, bevor es zu einer Anreicherung von Ammoniak, Nitrit und Nitrat kommen kann. Auch der Ph-Wert wird stabilisiert.

Zusätzlich versorgt das Ecosystem Filtersubstrat ihr Aquarium kontinuierlich mit Mineralstoffen (ausser Kalzium) und Spurenelementen und schafft so die idealen Lebensbedingungen für ihre Korallen und Fische. Diese idealen Wasserparameter tragen zur Gesunderhaltung und zu einer Steigerung der Farbenpracht ihrer Fische und Korallen bei. Sie werden von dem starken Wachstum ihrer Korallen und deren Farbenpracht beeindruckt sein. Ihre Fische leben gesünder, weil die Wasserparameter idealer und stabiler sind.

Die Ecosystem Filtermethode verbraucht minimale Unterhaltskosten und ist ein preiswerter Weg für Sie, ein herrliches Aquarium mit Fischen und Wirbellosen zu betreiben. Die Ecosystem Filtermethode ist für verschiedene Aquarientypen geeignet, wie Fischaquarien, Korallenaquarien und selbst SPS-Korallen gedeihen in diesem System bestens. Diese Filtermethode eignet sich sowohl für Seewasser- als auch Süsswasseraquarien.

-auf die Verwendung weitere Zusätze kann (ausser Kalzium) verzichtet werden
-Phosphat- und Nitratfilter werden nicht mehr benötigt
-Beeindruckende Farben bei ihren Fischen und Korallen
-gesundere Tiere und gutes Wachstum

Neben Jaubert, Berliner und Technical System ist es der Firma EcoSystem Aquarium® gelungen nach über zehn Jahren Forschung, eine natürliche Alternative in der Aquarienhaltung von Fischen und anderen Lebewesen zu entwickeln. Aus umfassenden Experimenten, gingen die Ecosystem Aquarium Filtermethode und das Ecosystem Filtersubstrat® hervor.

Die Eco Filtersystem™ Methode kann Ihre Träume wahr machen!

Es gibt zwei Varianten der EcoSystem™Schlammfilter-Methode:

1. das Refugium [Zusatzfilter für Aquarien mit Eiweissabschäumer]
2. der Hang on [Einhängefiltersysteme]

zu Punkt 1. Das Refugium ist ein Zusatzfilter für Aquarien mit Eiweissabschäumer

-reduziert den Nitrat und Phosphatgehalt
-kontinuierliche Abgabe von Mineralstoffen und Spurenelemente
-kontrollierbare Siedlungsfläche für Makroalgen
-Refugiumfunktion für Kleinstlebewesen das Refugium gibt es in zwei Grössen: Refugium100 und Refugium200. Nähere Informationen (Lieferumfang, Preise, etc) zu den Artikeln finden Sie im Shop, in der Artikelbeschreibung.

zu Punkt 2. Der Hang on ist ein Einhängefiltersystem

Links: Der Hang on von vorne, rechts die Ansicht von hinten

-reduziert den Nitrat und Phosphatgehalt
-kontinuierliche Abgabe von Mineralstoffen und Spurenelemente
-kontrollierbare Siedlungsfläche für Makroalgen
-Hang on ist ein Refugium für Kleinstlebewesen.Den Hang on gibt es in zwei Grössen: Ecosystem Hang On 40 und Ecosystem Hang On 60. Nähere Informationen (Lieferumfang, Preise, etc) zu den Artikeln finden Sie im Shop, in der Artikelbeschreibung.

FAQ zur EcoSystem™ Methode Was muss ich bei dieser Filtermethode beachten?

Auf eine starke ca. 20 stündige Beleuchtung des Filterbeckens achten.
Die Strömungsgeschwindigkeit des Wassers durch den Filter ist sehr wichtig, sie sollte mindestens das sechs bis zehnfache des Hauptbeckenvolumens betragen. (Verluste durch Bögen bei der Verrohrung vorher abziehen, oder noch besser wäre den tatsächlichen Durchlauf, am Einlauf ins Filterbecken zu messen.)
Bei Verwendung von Kalkwasser NIE in die Pumpenkammer tropfen lassen, da es durch nicht ausreichende Wasserbewegung zu Ammoniakvergiftungen kommen kann. Kalkwasser immer ins Hauptbecken oder 3. Kammer des Filterbeckens laufen lassen.
Wenn ein Kalkreaktor zur Calziumversorgung gewählt wurde, dann bitte so einstellen, das er im Dauerbetrieb läuft und nicht mit einer Nachtabschaltung. Das hat den Vorteil, das es bei der erneuten Zufuhr von Kohlenstoffdioxid zu keinem freien Co2 im Aquarienwasser kommen kann. (Wie es am Morgen, nach Beendigung der Nachtabschaltung sonst schon auftreten kann.)
Die Caulerpaalgen im Filter immer so zurückschneiden, das sie bis ca. 8-5 cm unter die Wasseroberfläche reichen, man muss sie normal so alle ein bis zwei Wochen schneiden. Natürlich müssen auch die abgeschnittenen Stücke, wenn sie nicht wieder eingepflanzt werden, wieder aus dem System entnommen werden. Das Zurückschneiden der Caulerpas steigert deren Wachstum enorm.
Die Wasserwechsel nicht grösser als es nötig ist vornehmen (Wasserwerte testen!) und auch nicht öfter als notwendig ist. Es ist wirklich unter normalen Umständen nicht nötig mehr als 5-10 % Wasser im Monat zu wechseln, bei einem sehr hohen Besatz an Korallen kann wenn keine weiteren negativen Erscheinungen, wie Schmieralgen usw. auftreten, auch mehr Wasser gewechselt werden. Falls es bei Ihnen zu einer Schmieralgenbildung kommen sollte, überprüfen Sie ihre Wasserwerte und sollten diese eine sehr gute Wasserqualität anzeigen, dann stoppen Sie den Wasserwechsel für einige Wochen und dann werden die Schmieralgen auch von selbst wieder verschwinden. Absaugen unterstützt diesen Vorgang natürlich erheblich.
Auf die Biobälle in der Einlaufkammer des Filterbeckens darf NICHT verzichtet werden. Man benötigt diese um die Abfallstoffe der Tiere in Nitrat und Phosphat aufzuspalten. Erst dann können diese optimal durch den Filter abgebaut werden.
Welche Grösse brauche ich? Ecosystem Schlammfilter sind in unterschiedlichen Grössen und mit unterschiedlicher Ausstattung erhältlich. Standardfilter sind in 6 unterschiedlichen Grössen für Aquarien von 120l bis 3800l erhältlich.

Grösse 1 Filterbecken 60x25x30 cm bis max.240 Liter
Grösse 2 Filterbecken 80x30x40 cm bis max. 400 Liter
Grösse 3 Filterbecken 90x30x45 cm bis max 540 Liter
Grösse 4 Filterbecken 90x40x45 cm bis max. 960 Liter
Grösse 5 Filterbecken 120x55x50 cm bis max 2000 Liter
Grösse 6 Filterbecken 180x55x50 cm bis max 3800 Liter.

Ihr Name:
E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Captchar Image
Bitte geben Sie das Wort auf dem Bild korrekt ein
Nach oben